Datenschutz


Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Agentur für Innovation in der Cybersicherheit GmbH

Willy-Brandt-Straße 87

06110 Halle (Saale)

 

E-Mail: kontakt[at]cyberagentur.de

Telefon: +49 15146140875

Telefax: +49 345 68558067

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Den Datenschutzbeauftragten der Agentur für Innovation in der Cybersicherheit GmbH erreichen sie unter datenschutz[at]cyberagentur.de oder postalisch unter

Agentur für Innovation in der Cybersicherheit GmbH

Datenschutzbeauftragter

Willy-Brandt-Straße 87

06110 Halle (Saale)

 

Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

Das Betriebssystem des Nutzers

Den Internet-Service-Provider des Nutzers

Die IP-Adresse des Nutzers

Datum und Uhrzeit des Zugriffs

Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden in Logfiles bei unserem technischen Dienstleister, der Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, Washington 98052, USA ausschließlich in der Region Germany West Central (Frankfurt) gespeichert.  Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Speicherung der oben genannten Daten in den Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit unserer Website sicherzustellen. Zudem dienen uns diese Daten zur Optimierung der Website und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme (z.B. Angriffserkennung). In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Logfiles werden für 90 Tage gespeichert.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

Bewerbungen

Wir haben auf unserer Website das Recruiting-Tool Connectoor eingebunden, um Bewerbungen entgegenzunehmen und diese hierüber zu verwalten. Anbieter des Recruiting-Tools ist die jobEconomy GmbH, Meinekestr. 26, 10719 Berlin, die für uns als Auftragsverarbeiter tätig werden und somit zugleich Empfänger der personenbezogenen Daten sind.

Wir verarbeiten die die Bewerber betreffenden personenbezogenen Daten, die uns im Zusammenhang mit der Bewerbung zugesendet werden, um die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses beurteilen zu können. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO sowie § 26 BDSG.

Über die Durchführung des Bewerbungsverfahrens hinaus verarbeiten wir personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dies ist zulässig, soweit die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder der eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte der Bewerber und Grundfreiheiten überwiegen, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern. Ein solch berechtigtes Interesse besteht bei der Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten und bei Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs des Unternehmens. Außerdem verarbeiten wir nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO personenbezogene Daten, soweit dies für die Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen, denen wir als Unternehmen unterliegen, erforderlich ist. Zu den Zwecken der Verarbeitung gehören u. a. gesetzliche Aufbewahrungspflichten.

Innerhalb des Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf die personenbezogenen Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten des Unternehmens benötigen. Auch von uns eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DSGVO) können zu diesen Zwecken Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleistungen und Personaldienstleistungen.

Wird kein Beschäftigungsverhältnis begründet, werden die personenbezogenen Daten innerhalb von 6 Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Bei Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses wird die Bewerbung Gegenstand der Personalakte.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist für die Teilnahme am Bewerbungsverfahren und den Abschluss eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich. Ohne deren Bereitstellung können wir die Geeignetheit der Bewerber für die ausgeschriebene Stelle nicht beurteilen und infolgedessen kein Beschäftigungsverhältnis begründen.

 

Rechte des Betroffenen

Sie haben nach Maßgabe des Art. 15 DSGVO das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten. Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet worden sein, steht Ihnen gemäß Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung zu.

Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Datenverarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Nach Art. 20 DSGVO können Sie bei Daten, die auf der Grundlage Ihrer Einwilligung oder eines Vertrages mit Ihnen automatisiert verarbeitet werden, das Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass eine Datenverarbeitung gegen Datenschutzrecht verstößt, haben Sie das Recht, sich bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde Ihrer Wahl zu beschweren (Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG). Hierzu gehört auch die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde: Der Bundesbeauftrage für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Graurheindorfer Str. 153, 53117 Bonn.